Leistenkrokodil/Estuarine Crocodile (Crocodylus porosus)

Im tropischen Norden Australiens leben zwei Krokodilarten, die sich vorwiegend in ihrer Größe und der Verbreitung unterscheiden. Beide Arten, die der Familie der Crocodylaidae angehören, sind in Australien seit 1971 streng geschützt und das nicht zuletzt weil das Leistenkrokodil durch intensive Bejagung beinahe ausgerottet wurde. Das Salzwasserkrokodil, das von den Australiern auch als „Saltie“ bezeichnet … Weiterlesen Leistenkrokodil/Estuarine Crocodile (Crocodylus porosus)

Johnstonkrokodil/Freshwater Crocodile (Crocodylus johnstoni)

Im tropischen Norden Australiens leben zwei Krokodilarten, die sich vorwiegend in ihrer Größe und der Verbreitung unterscheiden. Beide Arten, die der Familie der Crocodylaidae angehören, sind in Australien streng geschützt. Das Johnstonkrokodil lebt als endemische Art überwiegend in Gewässern des Inlands und wird eher selten im Gezeitengebiet gesehen. Zum Lebensraum zählen die Süßwasserflüsse und Billabongs … Weiterlesen Johnstonkrokodil/Freshwater Crocodile (Crocodylus johnstoni)

Inland Taipan (Oxyuranus microlepidotus)

Der eigentlich scheue Inland Taipan, der der Familie der Elapidae angehört, gilt als die giftigste Landschlange der Welt! Das stark neurotoxische Gift dieser Schlange ist ungefähr dreimal so giftig wie das des Küsten Taipans und hat die Zerstörung von Nerven und Gewebe zur Folge. Das Gift von nur einem Biss würde ausreichen um 250.000 Mäuse … Weiterlesen Inland Taipan (Oxyuranus microlepidotus)

Wasserdrache/Eastern Water Dragon (Physignathus lesueurii)

Der Wasserdrache, der der Familie der Agamidae angehört, ist, wie sein Name vermuten lässt, in der Nähe von Gewässern anzutreffen. Dort sitzt er häufig auf Steinen und Felsen in der Sonne. Der Wasserdrache hat eine grau bis olivgrüne Färbung mit schwarzen Streifen. Er ernährt sich von Insekten, Früchten, Fisch und kleineren Reptilien. Er ist ein … Weiterlesen Wasserdrache/Eastern Water Dragon (Physignathus lesueurii)

Tannenzapfenechse/Shingleback (Trachydosaurus rugosus)

Der Tannenzapfenskink, der der Familie der Scincidae angehört, hat einen stumpfen dicken Schwanz, der als Fettspeicher fungiert (siehe Foto unten). Weiterer Vorteil dieser markanten Schwanzform ist die Täuschung der Räuber, wie Vögel, die Forder- und Hinterseite nicht unterscheiden können. Bei Gefahr reißt der Tannenzapfenskink sein Maul weit auf und zeigt seine große blaue Zunge (siehe … Weiterlesen Tannenzapfenechse/Shingleback (Trachydosaurus rugosus)

Sandwaran/Sand Monitor (Varanus gouldii)

Der Sandwaran gehört der Familie der Varanidae an. In Australien sind 25 Arten von Waranen beheimatet, was einen Anteil von mehr als 80 Prozent aller in der Welt vorkommenden Waranarten ausmacht! Ein markantes Merkmal der Warane ist ihre, ähnlich den Schlangen, gespaltene Zunge, die als Geruchsorgan fungiert. Während die Zunge draußen ist nimmt sie Geruchsstoffe … Weiterlesen Sandwaran/Sand Monitor (Varanus gouldii)

Riesenwaran/Perentie (Varanus giganteus)

Der Riesenwaran gehört der Familie der Varanidae an. In Australien sind 25 Arten von Waranen beheimatet, was einen Anteil von mehr als 80 Prozent aller in der Welt vorkommenden Waranarten ausmacht! Ein markantes Merkmal der Warane ist ihre, ähnlich den Schlangen, gespaltene Zunge, die als Geruchsorgan fungiert. Während die Zunge draußen ist nimmt sie Geruchsstoffe … Weiterlesen Riesenwaran/Perentie (Varanus giganteus)

Mertens Wasserwaran/Mertens Water Monitor (Varanus mertensi)

Der Mertens Wasserwaran gehört der Familie der Varanidae an. In Australien sind 25 Arten von Waranen beheimatet, was einen Anteil von mehr als 80 Prozent aller in der Welt vorkommenden Waranarten ausmacht! Ein markantes Merkmal der Warane ist ihre, ähnlich den Schlangen, gespaltene Zunge, die als Geruchsorgan fungiert. Während die Zunge draußen ist nimmt sie … Weiterlesen Mertens Wasserwaran/Mertens Water Monitor (Varanus mertensi)

Kragenechse/Frilled Lizard (Chlamydosaurus kingii)

Australiens wohl bekannteste Echse der Familie der Agamidae. Ihren Namen hat diese Echse ihrem großen ledrigen Kragen zu verdanken, der normalerweise flach über den Schultern anliegt. Bei Gefahr spannt sie diesen wie einen Schirm auf; der potentielle Feind sieht sich damit einem wesentlich größeren Gegner als erwartet gegenüber. Diese Drohgebärde wird durch das weit geöffnete … Weiterlesen Kragenechse/Frilled Lizard (Chlamydosaurus kingii)

Dornteufel/Thorny Devil (Moloch horridus)

Der Dornteufel, der der Familie der Agamidae angehört, ist wegen seines bizarren Aussehens unverkennbar. Seinen Namen verdankt er somit auch seinen großen Dornen, die den gesamten Körper zieren. Markanteste Merkmale sind das Horn auf seiner „Nasenspitze“ und der Höcker im Nacken. Der Dornteufel bewegt sich mit einem langsamen, fast mechanisch wirkenden, ruckartigen Gang vorwärts. Während … Weiterlesen Dornteufel/Thorny Devil (Moloch horridus)