Sydney – Circular Quay

Sydney – Circular Quay

0 61

Dieser Stadtteil, der älteste von Sydney, in dem die Siedlung direkt nach der Ankunft der First Fleet gegründet wurde, teilt die Stadt in zwei Hälften. Circular Quay hat im Laufe seiner (im Vergleich zu anderen „Altstädten“ auf dem europäischen Festland) relativ kurzen Geschichte dennoch eine Menge  gesehen. So stand das erste Regierungsgebäude der damals jungen Stadt in diesem Stadtteil, und auf dem Grundstück, auf dem sich heute die Botanic Gardens erheben, lag einst die erste Farm Sydneys. Circular Quay war auch schon vor der europäischen Besiedlung ein wichtiger Ort – viele Initiationsriten der Aborigines wurden in diesem Teil der Stadt abgehalten. Heute ist dieser Stadtteil der Ankunftsort der meisten Fähren in Sydney und ist daher von den Einflüssen der reiselustigen Sydneybesucher stark geprägt und beeinflusst.

Sehenswürdigkeiten drängen sich in diesem Stadtteil dicht an dicht

Opernhaus, Botanic Gardens, The Domain und die Macquarie Street liegen alle in Circular Quay, und damit hat die Liste der Sehenswürdigkeiten eigentlich noch gar nicht angefangen. Eine große Zahl von Kunstgalerien, Kathedralen und Museen macht diesen Stadtteil zu einem Ausflugsziel, bei dem es einerseits auf jeden Fall eine Menge zu sehen gibt, in dem man andererseits auch mehrere tagelang völlig ohne Mangel seine Zeit verbringen und immer wieder etwas Neues erkunden kann.

Die Sehenswürdigkeiten von Circular Quay liegen sehr dicht beieinander, so dass man die absoluten Sehenswürdigkeiten in vielleicht zwei Stunden erkunden kann, doch sicher wird es auch nach dieser „Schnellrunde“ in diesem Stadtteil noch lange nicht eintönig.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

1 208

0 100

0 129

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort