Riesenkrabbenspinnen/Huntsman Spiders (Fam: Sparassidae; ehem. Heteropodidae)

Riesenkrabbenspinnen/Huntsman Spiders (Fam: Sparassidae; ehem. Heteropodidae)

0 101

Die Huntsman Spider gehört zur Familie der Riesenkrabbenspinnen (Sparassidae; ehemals Heteropodidae) und zur der Gattung der Isopeda. In Australien kommen 14 verschiedene Arten von Huntsman Spiders vor.

Die überwiegend nachtaktiven Spinnen haben acht Augen, die in zwei Reihen zu jeweils vier Augen angeordnet sind. Diese Spinnenart baut keine Netze. Sie jagen mit einer bechtlichen Geschwindigkeit auf auf dem Boden oder als gute Kletterer in Bäumen nach Insekten wie Grasshüpfer, Käfer, Motten und Grillen aber auch nach anderen Spinnen. Auffallend sind auch ihre Fußglieder; so ist die Spinne z.B. auch in der Lage seitwärts zu laufen. Nach der Befruchtung legt das Weibchen Eier in einen Kokon aus zusammengeheftetem Laub und bewacht diesen oder trägt die Eier in einen flachen Kokon (Eisack) am Körper mit sich herum. Beim Heranwachsen muss sich die Spinne mehrfach häuten, wozu sie sich in ein Versteck zurückzieht.

Huntsman Spiders sind häufig in menschlicher Umgebung wie Häusern und Autos zu finden.

Eine nicht zu unterschätzende Anzahl an Unfällen wird so durch panisches Erschrecken während der Autofahrt ausgelöst. Beliebtes Versteck im Auto ist z.B. unter der Sonnenblende. Huntsman Spiders sind dabei keine potentielle Gefahr für den Menschen. Sie sind in der Regel sehr scheu und versuchen zu entkommen. Sollten sie dennoch einmal zubeißen, so ist die Folge meist nur ein lokaler Schmerz und eine kleine Schwellung.

Die Spinnen werden bis zu zwei Jahre und älter.

Zu ihren Feinden zählen Vögel, Geckos, die Spinnen-Wespe und verschiedene Parasiten.

Bild von John Tann

ÄHNLICHE BEITRÄGE

0 113

0 97

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort