Victoria – Tier- und Pflanzenwelt

0
60

Auch wenn Victoria der Fläche nach ein recht kleiner Bundesstaat ist, gibt es eine große Vielfalt unterschiedlicher Landschaften. Diese bieten natürlich auch unterschiedlichen Tieren und Pflanzen einen Lebensraum, und so kommt es, dass man in den wilderen Teilen Victorias eine erstaunlich reichhaltige Fauna vorfindet.

Neben in ganz Australien verbreiteten Känguruarten findet man in diesem Bundesstaat vor allem die selteneren Roten Kängurus, eine Art, die nur in recht wenigen Regionen neben dem gewöhnlichen Grauen Känguru zu finden ist.

Der Murray River im Norden, der für die Bewässerung des Umlandes verwendet wird, hat für die Bildung von vielen Feuchtgebieten gesorgt, die ein Paradies für Wasservögel sind.

Selten anzutreffen, aber eine echte Kuriosität sind die Zwergpinguine, die man an manchen Küstenabschnitten erblicken kann. Die Tiere, die man nur in wenigen Teilen der Welt überhaupt antreffen kann, haben Stammzonen, in denen sie ihre Nester einrichten.

Man findet in Victoria aber auch eine große Anzahl „gewöhnlicher“ australischer Tiere, wie zum Beispiel die Wallabies, Possums oder Echidnas, die zwar für einen europäischen Besucher eine Kuriosität darstellen, die jedoch für Australien nicht viel mehr als alltäglich sind. Auch Emus und Papageien sind keine Seltenheit.

Neben diesen Tieren ist Victoria aber vor allem ein Baumparadies. Die Bestände an gemäßigten Regenwäldern, von denen es nur noch wenige auf der Welt gibt, bergen eine Vielzahl von Baumarten, die man sonst kaum finden kann. Doch auch in den anderen Wäldern des Staates findet man seltene, exotische Bäume und Pflanzen.

Im Norden des Staates findet man vorwiegend eine besondere Eukalyptusart, die Mallee. Dieser mehrstämmige Eukalyptus wird bis zu acht Meter hoch und kommt in vielen trockeneren Gebieten Australiens vor – in Victoria ist er allerdings besonders verbreitet. Da Malleewälder den Lebensraum des bereits erwähnten Roten Kängurus darstellen, ist es wahrscheinlich kein Wunder, dass man diese seltene Tierart vorwiegend in Victoria antreffen kann.

In den Feuchtgebieten des Murray River wächst eine andere Eukalyptusart, der sogenannte River Redgum. Diese eindrucksvollen, hochwachsenden Bäume fallen besonders durch ihre weitverzweigten Kronen auf.

Aber auch den König der Eukalypten, den Mountain Ash, findet man noch recht häufig in Victoria. „Mountain Ash“ wird nicht umsonst ins Deutsche frei mit „Königseukalyptus“ übersetzt – die gewaltigen Bäume werden bis zu 100 Meter hoch und bieten Büschen und Farnen in ihrem unteren Bereich einen Lebensraum, der diese Pflanzen wahrhaft urtümlich und gewaltig erscheinen lässt.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here