Miami

Miami

Der Name dieses kleinen Touristenorts mutet seltsam an, wenn man die Assoziationen der amerikanischen Touristen in Bezug auf die Goldküste im Hinterkopf hat. Miami hat allerdings kaum Ähnlichkeiten mit dem großen amerikanischen Namensvetter – es handelt sich bei dem Ort um eine kleine Siedlung an der Hauptküstenstraße der Gold Coast, die insbesondere durch den Betrieb von Campingplätzen und Motels ihren Lebensunterhalt verdient.

Typisch für Miami ist der große Anteil von Stammkundschaft – es ist der Urlaubsort der weniger Betuchten, die teilweise seit Jahren immer wieder in die sauberen und günstigen Motels zurückkehren, deren Preise ihrer Reisekasse keinen zu schweren Schlag versetzen. Oft sind diese Urlaube von ausgeprägter Wiedersehensfreude bestimmt, und man weiss, dass sich einige Urlauber in der Stadt richtig zuhause fühlen.

Für „klassischen“ Tourismus ist bei diesem Kundenschlag daher in der Stadt wenig Platz. Zwar lockt ein sauberer und schöner Strand jedes Jahr auch neue Besucher an, doch abgesehen davon findet man in der Stadt kaum Attraktionen. Die Gastronomie beschränkt sich weitgehend auf Fast-Food-Restaurants.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort