Melbourne Aquarium

Melbourne Aquarium

2 260

Der Australier und das Meer – durch die Geschichte sind sie so eng miteinander verbunden, dass viele Menschen in Australien mehr als ein rudimentäres am Meer und auch an seinen Bewohnern haben. Diesen Bewohnern gewidmet ist auch das Melbourne Aquarium an der Brücke des Yarra River.

In großen Fiberglastunneln kann man scheinbar als Teil der künstlichen Unterwasserwelt die Lebenswelt der Bewohner in den Wasserbecken erkunden und gewinnt faszinierende Einsichten in die Lebensweisen der vielfältigen Bewohner des Aquariums.

In den Bassins findet man neben verschieden Fischarten wie zum Beispiel den typisch australischen Barramundas auch Wasserschildkröten, Seehunde und nachtaktive Schnabeltiere. Die Nachbildung der künstlichen Lebensumgebund dieser Tiere ist recht gut – nicht umsonst besitzen die Aquarien Australiens einen sogar unter Naturschützern guten Ruf. Insbesondere die Mangrovenabteilung bietet viele für europäische Augen absolut faszinierende Lebensformen.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

0 99

0 100

2 KOMMENTARE

  1. Die Aquarien in Australien gehören zu den besten weltweit, Melbourne und Sydney Aquarium sind die schönsten in denen ich je war.
    Besonders gefallen haben mir die Pinguine gleich am Anfang. Wer Interesse an der australischen Tierwelt hat und eh in Melbourne ist, sollte auf jeden Fall einen Abstecher nach Phillip Island machen. Dort kann man nicht nur freilaufende Kängurus streicheln, sondern auch die kleinste Pinguinart der Welt beobachten. Nicht ganz billig, aber auf jeden Fall einen Besuch wert!
    http://www.visitphillipisland.com/

Hinterlasse eine Antwort