Im Nationalpark unterwegs

Im Nationalpark unterwegs

0 64

„The National Parks Code“ – Unterwegs in den australischen Nationalparks, das heißt u.a. auch:

– „Ship it in – ship it out“ was nichts anderes bedeutet als: Was hier nicht hergehört, muss auch auch wieder mit zurück!
– Zum Schutz der Vegetation nur auf den dafür vorgesehenen und ausgezeichneten Stellen campen.
– Viele Nationalparkcamps haben Feuerstellen, doch für Regionen im Süden des Landes wie SA, NSW und Victoria heißt Sommerzeit auch Trockenzeit, was eine erhöhte Waldbrandgefahr darstellt. In diesen Bundesstaaten gilt für die meisten Nationalparks vom 1. November bis zum 31. März keine offenen Feuer. Dies wird in den betreffenden Nationalparks auch bekannt gemacht und muss beachtet werden. Die Strafen bei Verstößen sind empfindlich hoch!
– Zum Kochen dürfen in den meisten Fällen dennoch Gas- und Petroleumkocher verwendet werden.
– So schwer es auch fällt, keine Tiere füttern und auch nicht stören. Auch wenn die Tiere z.B. die Toastbrotscheibe gerne annehmen – sie wissen nicht, dass es ihnen schadet. Das Füttern kann die Tiere u.U. auch aggressiv machen, da sie die Scheu den Menschen gegenüber verlieren und in die Camps kommen und Zelte oder Gepäck auf der Suche nach Futter beschädigen.
– Zum Schutz der Flora und Fauna und zur eigenen Sicherheit immer auf den markierten Fahr- und Wanderwegen bleiben.
– Einige Nationalparks liegen in großer Distanz zu Ortschaften und Tankstellen und auch innerhalb der Parks sind oft große Entfernungen zu überwinden. Besser ein oder mehrere Reservekanister dabei haben.

Sicheres Wandern und Campen im unbekannten Gebiet:

– Feste Wanderschuhe, ein Hut und Sonnencreme.
– Ausreichend Trinkwasser; pro Stunde beim Wandern sollte ein Liter Wasser getrunken werden.
– Für lange Wanderungen und Personen, die sich allein auf den Weg machen, sollte ein Ranger über die Route und geschätzte Rückkehr informiert werden. Häufig liegen für bestimmte zeitintensive Wanderrouten Bücher aus, in denen der Aufbruchszeitpunkt und die Rückkehr eingetragen werden.
– Regenfeste Kleidung mitnehmen, da in einigen Gebieten, wie z.B. Gebirgen, das Wetter schnell umschwingen kann.
– Schlangen sind überall in Australien präsent. Beim Wandern sollten daher lange, lockere Hosen und feste, geschlossene Schuhe getragen werden.
– Zelte immer geschlossen halten, Schlafsäcke tagsüber nicht außerhalb des Zeltes liegen lassen und Schuhe nachts mit ins Zelt nehmen, da Schlangen und Spinnen unter Umständen auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind.

Bild von Obliot

Bild von Tatters ❀

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort