Coorong National Park

0
183

Inhaltsverzeichnis

Kurzportrait

Der Nationalpark umschließt die riesige Salzlagune „The Coorong“, die durch Sanddünen eingeschlossen ist. Der Park erstreckt sich auf 145 km Länge entlang der Küste und ist mit über 200 Vogelarten einer der wichtigsten Vogelreservate Australiens.

Anreise

Der Park ist 140 km von Adelaide entfernt und kann über den Princes Hwy angefahren werden. Die Dünen im Park können auf den markierten Tracks mit Allradfahrzeugen befahren werden. Nicht für alle Ziele, wie z.B. Nationalparkcamps, ist ein Allradfahrzeug erforderlich.

Aktivitäten

Vogelbeobachtungen, Angeln, Fotografieren, Camping, Wandern, Tierbeobachtungen, Bootstouren (keine kommerziellen Touranbieter bzw. Bootsverleihe)

Tiere & Pflanzen

Zu den 240 Vogelarten, die den Park besiedeln, zählen u.a. Schwarze Schwäne und Kormorane. Zudem ist es das größte Brutgebiet von Pelikanen in Australien.

Zur Vegetation in dem Küstengebiet zählen Eukalypten der Mallee-Formationen sowie Akazien- und Heidebusch.

Wanderwege

Wanderwege sind in keinem großen Umfang angelegt und beschränken sich im Wesentlichen auf Strandwanderungen. Ein 1,3 km langer Wanderweg führt vom „42-Mile Crossing“ aus über die Sanddünen zum Meer.

Unterkünfte

Buschcamps mit WCs und Regenwasserspeicher befinden sich z.B. bei „Mark Point“, „Long Point“ und „Tea Tree Crossing“. Für Übernachtungen auf den Camps ist ein Permit (Erlaubnis) erforderlich. Dies ist an den Selbstregistrierungsboxen der Camps erhältlich.

Bild von loloieg

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here