Broad Beach

Broad Beach

Unweit von Surfers Paradise liegen die beiden Strände Broadbeach und Mermaid Beach. An beiden Stränden wird die große Küstenstraße von mehreren Motels flankiert, die vor dem Hintergrund der gewaltigen Hotelkomplexe von Surfers Paradise, die oft in Sichtweite liegen, beinahe deplatziert wirken.

Broadbeach hat allerdings eine charmante Eigenart, die den Ort von vielen anderen Touristenzentren an der Gold Coast abhebt – viele Motels stammen noch aus den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts und haben seitdem Einrichtung und Äußeres kaum geändert, so dass Häuser wie das Pink Poodle Motel noch heute den Charme dieser Zeit versprühen.

Südlich das Kuwarra Parks führt eine Strandstraße nach Mermaid Beach, die zu einigen stattlichen Ferienhäusern und Luxusapartments führt. In dieser Gegend ist das Meer am bestem zum Surfen geeignet, weshalb man zur Saison auch stets eine Vielzahl von Surfern beobachten kann, die sich in die Wellen stürzen. Im März finden an diesem Strand Wettkämpfe australischer Rettungsschwimmer statt, die sich in berufsnahen Disziplinen messen. Nicht erst seit Baywatch sind diese Wettkämpfe oft große Publikumsmagneten.

In der Nähe liegt auch das Jupiters Casino, eines der recht zahlreichen Häuser an der Gold Coast, die zum Glücksspiel einladen. Im Jupiters findet man ebenfalls Restaurants und Showeinlagen, bei denen die Spieler ihr gewonnenes Geld direkt wieder ausgeben können.

Eine andere Möglichkeit Geld auszugeben findet man im Pacific Fair, dem größten Einkaufszentrum von Queensland, das unweit im Süden von Mermaid Beach liegt. Pacific Fair ist auf jeden Fall einen Besuch wert, allerdings ist das Einkaufszentrum an regnerischen Tagen kaum ein Erlebnis, weil es dann normalerweise völlig überfüllt ist. Auch Sonntage erfreuen sich großer Beliebtheit für eine Shopping-Tour, so großer allerdings, dass man mitunter fürchten muss, in der Menschenmenge überhaupt nicht mehr vorwärts zu kommen.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort