Brisbane – Einkaufen

Brisbane – Einkaufen

0 52

Die Einkaufsmöglichkeiten in Brisbane sind ausgezeichnet. Die Stadt als Millionenmetropole war schon seit geraumer Zeit Anziehungspunkt für verschiedenste Shops und Boutiquen, und so kann man sich kaum darauf festlegen, wo in der Stadt der beste Ort zum Shopping zu finden ist.

Auf jeden Fall ist, wenn man diese Art von Zeitvertreib im Sinn hat, die Innenstadt um den King George Square schon einmal der richtige Ort, um so eine Tour zu beginnen. Die Anzahl von kleinen Geschäften, die man dort an beinahe jeder Straßenecke finden kann, ist immens, und nicht weniger immens ist die Konzentration von exklusiven Boutiquen und großen Kaufhäusern auf „den“ Shopping-Meilen der Stadt.

Gerade die Queen Street mit ihrer riesigen Fußgängerzone genießt eine dermaßen große Bekanntheit, dass die Brisbanites auch oft von der Queen Street Mall sprechen, als finde sich dort ein einziges, riesiges Kaufhaus.

Doch auch die benachbarten Straßen sind nicht zu verachten und laden zu kleinen Abstechern ein. Elisabeth Street, Charlotte Street und Edward Street sind da nur drei Namen, die sich bei Besuchern und Bewohnern gleichermaßen großer Beliebtheit erfreuen.

Besonders empfehlenswert, gerade wenn man Wert auf das „Erlebnis“ beim Shoppen legt, ist die Rowes Arcade, die nicht nur eine interessante Auswahl von Shops zu bieten hat, sondern dabei auch noch architektonisch ein faszinierendes Bild bietet.

Nicht unbedingt an den großen Straßen gelegen, aber dennoch einen Besuch wert sind die typisch australischen riesigen Kaufhäuser, die man auch in Brisbane findet. Die Größten unter ihnen sind das Queen Adelaide Building, das Wintergarde Centre und der Broadway on the Mall. Zwar sind die sehenswerten Gebäude dieser drei Malls nicht so natürlich gewachsen wie in der Rowes Arcade, doch hat opulente Planung auch bei diesen künstlich errichteten Einkaufs-„Straßen“ dazu geführt, dass sich ein Besuch auch ohne Einkauf lohnt.

Wie in vielen Touristenzentren Australiens kann man sich auch in Brisbane äußerst erfolgreich auf Souvenirsuche begeben. Drei typische Warenarten, die von Reisenden immer gerne als Erinnerung mitgenommen werden, sind die australischen Lederwaren, die man auf der Market Street bekommt, die Schafswoll-Produkte, für die die Australiens Woolshed bekannt ist, und schließlich natürlich die Aboriginal-Souvenirs, die man zum Beispiel bei Queensland Aboriginal Creations bekommt.

Neben diesen festen Einrichtungen gibt es in Brisbane auch verschiedene Märkte, die mitunter so attraktive Angebote haben, dass sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. Einer der größten Märkte findet Sonntags im Riverside Centre statt. Dort wird insbesondere Kunst verkauft, und die Preise, die man im Riverside erzielen kann, sind äußerst ansprechend.

Ganz in der Nähe, auf dem Eagle Street Pier, gibt es einen weiteren Markt; viele Besucher verknüpfen den Besuch beider Märkte miteinander.

Ein weiterer bekannter Veranstaltungsort von Märkten sind die South Bank Parklands, wo man Freitag abends das schöne Lantern Village besuchen kann oder am Wochenende einen Handwerkermarkt findet.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort