Unterkunft Canberra

0
64

Inhaltsverzeichnis

Wahrscheinlich ist es auf die politisch überaus wichtige Funktion von Canberra zurückzuführen, dass an Unterkünften in allen Preis- und Komfortklassen absolut kein Mangel herrscht. Diese Tatsache ist es allerdings wohl auch, die Canberra im Preisvergleich mit Melbourne und Sydney relativ schlecht abschneiden lässt. Gerade die Hotels der höheren Klassen sind mehr oder weniger überteuert, bieten aber auch einen vergleichsweise hohen Standard. Wenn man in Canberra gut unterkommen will, sind allerdings auch die Budget-Hotels und Hostels durchaus empfehlenswert, da diese nicht nur guten, sondern teilweise wirklich überhöhten Standard bieten. Die Preise sind zwar auch ein wenig höher als in anderen Städten, doch ist dies bei den günstigeren Unterkünften durchaus erträglich.

Nachteilig an diesen ist allerdings, dass sie sich meistens in weitaus weniger zentraler Lage befinden als die Hotels der Stadt. Budget- Hotels und Hostels findet man in den südlichen Suburbs, insbesondere in Kingston, während Hotels der gehobenen Klasse zum großen Teil im nördlichen City Centre zu finden sind.

Die teilweise großen Entfernungen sind allerdings aufgrund des gut funktionierenden Busnetzes in Canberra kein großes Hindernis, auch wenn sie sich leider zu großen Teilen wirklich nicht zu Fuß überbrücken lassen.

Unterkünfte im Zentrum

In der Gegend um den Capital Hill sind Unterkünfte recht rar gesät; größer ist dafür die Auswahl im Nordteil der Stadt, dem Central Business District und den umliegenden Gegenden.

Interessant ist in diesem Teil der Stadt auf jeden Fall das City Walk Hotel. Bei diesem handelt es sich um die einzige Budget-Unterkunft im Zentrum der Stadt. Zwar sind die Preise im Vergleich zu anderen Häusern der selben Klasse leicht höher, doch kann die gute Lage wohl einiges wettmachen. Allerdings sollte man trotz des günstigen Preises eher auf den Schlafsaal verzichten, wenn es das Portmonee zulässt, die 14 Betten in einem Saal den Schlaf recht ungemütlich machen könnten.

Singles und Doubles im City Walk Hotel sind allerdings gut und günstig; nach üblicher australischer Manier werden günstigere Zimmer ohne Bad und teurere mit Bad angeboten.

Unterkunft mit deutlich gehobenem Niveau bietet zum Beispiel das Rydges Canberra Hotel, ein Haus, welches sich mit vier Sternen schmücken kann und diese als eines der besten Hotels der Stadt auch auf jeden Fall leicht rechtfertigen kann. Luxuriöse Einrichtung, große Zimmer und Service der Extraklasse werden hier geboten, allerdings zu nicht unerheblichen Preisen.

Unterkünfte im Norden

Die größte Auswahl an verschiedenen Unterkünften in Canberra bieten die nördlichen Teile der Stadt; einerseits die zentral gelegenen oder zentrumsnahen, andererseits auch die etwas abseits gelegenen Vororte.

Eine im Norden der Stadt gelegene, auf jeden Fall empfehlenswerte Unterkunft ist das Canberra YHA Hostel, eine der besten Jugendherbergen des Landes. Das Haus ist modern, sowohl vom Gebäude wie auch von der Einrichtung her. Freundlich ausgestatte Räume und ebensolches Personal sowie eine gute Auswahl von Serviceleistungen machen einen Aufenthalt im Canberra YHA zu einer lohnenden Sache. Geboten werden Internet-Zugang, der Service eines kleinen Reisebüros, Fahrradverleih und viele andere Dinge; das alles zu einem Preis, der absolut nicht über dem üblichen Niveau von Canberra liegt. Allerdings ist der Ruf dieses Hostels so gut, dass eine Reservierung auf jeden Fall empfehlenswert ist.

Eine ungewöhnliche Art, in Canberra günstig unterzukommen, bietet sich in der Universität an. In der Zeit der Semesterferien werden nämlich Zimmer in den verschiedenen Studentenwohnheimen in Acton angeboten, die von Reisenden für kurze Zeiträume gemietet werden können.

Die australischen Semesterferien umfassen die Zeit von November bis Februar und Mai bis August, also immerhin einen beträchtlichen Zeitraum des Jahres, in dem diese Option offen steht. Besonders empfehlenswert ist die neu renovierte Fenner Hall.

Wenn ihre Wahl eher auf ein Hotel denn auf eine Budgetunterkunft fällt, bietet sich das vergleichweise günstige Kythera Motel an, ein citynahes Haus der Mittelklasse. Die Zimmer sind funktionell eingerichtet und bieten auch Air Condition; zwei kleine Restaurants gehören ebenfalls zum Haus. Ein kleiner Pool rundet das Angebot ab.

Unterkünfte im Süden

Ein empfehlenswertes Gästehaus im Süden der Stadt ist Victor Lodge, ein Haus mit hellen, gut möblierten Zimmern, in welchem als Service kostenlose Abholung von den nahegelegenen Haltestellen angeboten wird. Die Besitzer von Victor Lodge gelten als sehr freundlich, was wahrscheinlich nicht zuletzt einen der Gründe für die große Beliebtheit des Hauses darstellt. Die Preise sind moderat; es werden Schlafsaalbetten, Einzel- und Doppelzimmer angeboten.

Preislich kann man für das Kingston Hotel im gleichnamigen Stadtteil auf jeden Fall eine Empfehlung aussprechen – immerhin kann man hier die günstigsten Betten der Stadt mieten. Allerdings ist dies dem Haus leider auch recht deutlich anzusehen – so populär das liebevoll auch „Kingo“ genannte Hostel auch sein mag, ist es leider doch ein wenig schäbig anzusehen. Eine ausstehende Renovierung wurde scheinbar schon zu lange vor sich hergeschoben (auch wenn anzunehmen ist, dass die Besitzer dieses Vorhaben in nicht allzu ferner Zukunft einmal in Angriff nehmen werden). Der Pub, der sich ebenfalls im Haus befindet, genießt ebenfalls eine einigermaßen große Beliebtheit, was wahrscheinlich eher am speziellen, ureigenen Charme denn an Ausstattung oder Exklusivität liegt. Die Counter Meals im Pub sind jedenfalls günstig, und einen Drink kann man dort auch in netter Gesellschaft einnehmen.

Auch wenn Kingston als die Hochburg der Budget-Unterkünfte in Canberra bekannt ist, hat der Vorort auch andere Häuser zu bieten. Eines davon ist das Hotel Monaro, ein Hotel mit drei bis vier Sternen, welches zur Best Western Gruppe gehört und sich durch die typischen Vorzüge dieser Hotelgruppe auszeichnet. Neben einer ordentlichen, der Klasse angemessenen Ausstattung sind in den Zimmern verschiedene Elektrogeräte vorhanden, deren Bereitliegen dabei helfen kann, im Vorhinein das Gepäck ein wenig leichter zu machen – denn Föhn und Toaster sind im Hotel vorhanden. Die Zimmer werden günstiger, je mehr Personen darin wohnen, da die erste Person einen recht hohen Preis bezahlt, während alle weiteren nur einen kleinen Betrag zahlen müssen.

Camping

In der Nähe von Canberra bieten sich zwei gut ausgestatte Campingplätze als Unterkunftsmöglichkeiten an.

Canberra Carotel liegt am Federal Highway rund sechs Kilometer nördlich vom Zentrum, ist allerdings auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln mit der Stadt verbunden. Die Ausstattung des Platzes ist gut; Swimming Pool, Shop und Restaurant bieten den Urlaubern eigentlich alles auf einem Campingplatz Wünschenswerte. Stellplätze fürs Zelt findet man recht günstig, während man auch On-Site-Caravans oder Cabins mieten kann, die recht ansprechend ausgestattet sind und natürlich höheren Komfort bieten als ein Zelt. Die Preise sind mitunter unbeständig, und in der Hauptsaison sollte man einplanen, dass sie teilweise drastisch steigen können.

Canberra Motor Village liegt zwar eigentlich näher an der City, ist allerdings schlechter mit öffentlichen Verkehrsmitteln angebunden, weshalb dieser Platz eher für motorisierte Camper zu empfehlen ist. Die Ausstattung ist genauso gut wie auf dem Canberra Carotel, und abgesehen von der schlechteren Verbindung zur City sind beide Plätze gleich empfehlenswert.

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here