Coonawarra

0
66

Rund um die kleine Siedlung Coonawarra liegt das südlichste Weinanbaugebiet Australiens. Auch wenn man die Güte der besonderen Böden der Umgebung schon im 19. Jahrhundert entdeckt hat, dauerte es noch eine Weile, bis es zu einer wirtschaftlichen Nutzung durch Weinbauern kam.

In der Gegend von Coonawarra herrschen die recht seltenen Terrarossa-Böden vor, eine Art, welches sich hervorragend für den Weinbau eignet.

In den fünfziger und sechziger Jahren des 20. Jahrhundert kam es dann schließlich zur Gründung der ersten Weingüter, auch wenn Pläne für eine solche Nutzung bereits seit mehr als hundert Jahren vorlagen.

Das Weinbaugebiet von Coonawaara umfasst zwar nur rund 13 Quadratkilometer, die in einem recht kleinen, länglichen Tal liegen, doch reifen in dieser Region Trauben von vorzüglicher, international gerühmter Qualität heran.

Wie in einem Weinbaugebiet nicht anders zu erwarten, kann man Kellereibesichtigungen und Weinproben problemlos vereinbaren.

Bild von Traveloscopy

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here